Island Hopping in der Honda Bay | Palawan-Urlaub.de

Island Hopping in der Honda Bay

Island Hopping, Snake Island

Beim Island Hopping in der Honda Bay, Nähe Puerto Princesa. Man mietet sich ein Boot samt Skipper für einen ganzen Tag und lässt sich so mit dem Auslegerbooot von Insel zu Insel schippern. Hier die Insel Snake Island auf der wir zum schnorcheln für 2 Stunden blieben.

Preise für Island Hopping:

ab circa 1000 Peso pro Boot und Tag. Heute dürften die Preise für das Insel Hopping, wie das so schön auf Neudeutsch heißt etwas geklettert sein, aber so genau weiß ich das nicht mehr.

Insel Starfish Island

Hier die Insel Starfish Island auf der man in einem Restaurant eine Mahlzeit zu sich nehmen kann. Es gibt auch noch ein kleines Resort mit einem großen Gemeinschafts Schlafsaal, sozusagen als Notunterkunft auf Frazer Island, für Gäste, die etwas längere Zeit in der Honda Bay zum Island Hopping verbringen wollen.

Wir waren zu zweit mit dem Fischer auf dem Auslegerboot unterwegs und haben dabei vier Inseln in der Honda Bay besichtigt. In dieser Zeit kamen auch andere Fischer mit Touristen, die gleichermaßen einen Ausflug dieser Art auf der Insel Palawan gemacht haben.

Ganz oben das breite Bild, da sieht man einen typischen Fischer der sein Auslegerboot für den nächsten Fischfang vorbereitet.

Das habe ich jetzt schon so oft gesehen, wie die auf den Inseln in der Südsee die Fische fangen. Die ganz armen Menschen, die sich noch nicht mal ein Auslegerboot leisten können, die fangen die kleinen Fische die sich in der Nähe der Strände aufhalten.

Dabei kaufen sich mehrere Familien ein großes Fischernetz, ein Mann geht damit ins Wasser der Bucht und beschreibt mit dem Netz einen recht großen Halbkreis. So wird das Fischernetz ausgelegt. Das andere Ende von dem Netz bleibt von einem anderen Strandfischer, so nenne ich die immer, das wird dabei am Strand gehalten.

Dann beginnt die gemeinsame Arbeit und etwa zwanzig Menschen zerren an dem Fischernetz. Da kommen schon eine ganze Menge Jungfische zusammen. In Kilogramm ausgedrückt, würde ich bei einem solchen Fischfang geschätzt, etwa 150 Kilogramm annehmen.

Aber auf diesen kleinen Inseln beim Island Hopping haben die das nicht gemacht.

Strände auf der Insel Palawan

Bei unserem Urlaub auf der Insel Palawan, wo wir sieben Wochen lang waren, da musste man nicht lange suchen, bis man einen einsamen Strand gefunden hatte. Das Gegenteil war der Fall, man musste schon ausschau halten, wollte man noch andere Touristen beim Sonnenbaden an den Stränden begegnen. Heute ist die Insel Palawan noch eher ein Geheimtipp, wird aber schon im gleichen Atemzug von Kennern mit der Insel Bali verglichen, was die Beliebtheit der Fernreisen anbelangt.

Unterwasserwelt beim Island Hopping auf Palawan

Die Unterwasserwelt, die war bei diesem Island Hopping, Island = Insel und Hopping = hüpfen, also Insel Hüpfen, nicht so toll. Da gibt es bessere Riffs wo man wesentlich mehr exotische Fische und selten gewordene Korallen sowie Krustentiere sehen kann.

Ein Paradies für Schnorchler und Taucher mit einer eigenen Tauchbasis, ist da die kleine Trauminsel Coco Loco, wo wir natürlich auch waren.

Die Insel ist so klein, da fragte ich mich zuerst ob ich das überhaupt fünf Tage aushalte, nichts tun außer die Unterwasserwelt zu erkunden, in der Sonne zu liegen oder Bücher in der Hängematte zu lesen. Die Hängematten auf der Insel Palawan, das sind keine wie man die bei uns kennt. Die Hängematten auf der Insel Palawan, die sind in den Resorts die etwas auf sich halten, aus Naturfasern geflochten.