Turtle Bay, Strand | Palawan-Urlaub.de

Turtle Bay, Strand

Kokosbauer auf einem Schlitten gezogen von Ochsen am Strand der Turtle Bay

Ein Bauer der früh morgens auf einem Schlitten aus Bambus sitzend , gezogen von einem Ochsen zu seiner Kokosplantage am Strand entlang der Turtle Bay fährt. Weil der Schlitten noch nicht so beladen ist kann der Kokosbauer seinen Ochsen gemütlich bei Ebbe durch die Mangroven steuern.

Mangroven bei Albin in der Tutle Bay

Mangroven an der Turtle Bay, in der Nachbarbucht von Puerto Princesa an der Sulusee. Die Wellen im Sand kommen von der Gezeitenströmung. Das Wasser steigt hier bei Flut nicht mehr als 1,00 Meter an. Tagsüber bei Ebbe kann man hier schöne ausgedehnte Spaziergänge im weichen Sand entlang der Mangroven unternehmen und befindet sich doch immer in der nähe des Resorts von Albin, dem Manager des Turtle Bay Beach Resorts. Der deutsche Rentner Albin, sitzt gerne Abends allein in seinem großen Restaurant, liest ein Buch, hört Musik und geniest den Blick über diese schöne Bucht. Er ist einfach zu beneiden. Für so ein Beach Resort bezahlt man mittlerweile auf Palawan nahe Puerto Princesa circa 35.000 Euro.

Kokosernte mit Schlittengespann

Bauer auf der Rückfahrt mit dem Schlitten, der von einem Ochsen gezogen wird. Der Kokosernter läuft nun hinter dem mit Kokosnüssen voll beladenen Schlitten her, die Zügel in den Händen um dem Ochsen den Weg zu weisen zurück auf Seinen Hof. Der Bauer kam nicht jeden Tag zur Ernte, deshalb war es mehr ein Glücksfall, daß wir ihn vorbeifahren sahen.